pro niño boliviano braucht den Firefox-Browser!
Das Bild wurde leider nicht gefunden Wo bleibt das Titelbild Kein Bild?Kein Bild?

MitarbeiterInnen in Bolivien

Zu unseren MitarbeiterInnen in Bolivien

Seit dem Beginn des Projektes mit der Schule Huyustus in El Alto (1996) hat es in Bolivien viele MitarbeiterInnen gegeben. Einerseits waren es LehrerInnen der (staatlichen) Schule Huyustus, aber auch Eltern und SchülerInnen. Am längsten arbeitete mit uns Mag. José Luis Ibáñez (seit 1998), als er zum Direktor der Schule Huyustus ernannt wurde. Er hat sich durch seine Tatkraft (z.B. Selbstinstallierung der elektrischen Leitungen in der Schule Huyustus!), sein Talent, zu organisieren, seine Art, mit den Behörden zu verhandeln und vieles andere mehr bewährt.

Ab 2003 wurde er Direktor der Schule Alpire, die wir seit dieser Zeit unterstützen. Seit der Gründung eines Vereins in Bolivien - CENAPESS - war er Obmann dieses Vereins. 2014 ist er leider tödlich verunglückt. Seit 2014 leiten Mag. Victor Quisbert und Maga. Carla Quispe vor Ort unsere Projekte.

Die DirektorInnen der 3 Schulen, die Elternvereine, viele LehrerInnen und Privatpersonen unterstützen die Projekte ebenfalls.

Unser Verein hat finanziell ermöglicht, dass es in Bolivien auch einen registrierten Verein gibt, damit dieser vor Ort auch bei internationalen oder nationalen Stellen Projekte einreichen kann. Dieser Verein wurde 2008 gegründet und heißt CENAPESS Pro Niñ@ Bolivian@

CENAPESS steht für „Centro de Apoyo Educativo Social y Salud“

Die benötigten Räumlichkeiten werden von unserem Verein finanziert.

Willkommen Kontakt Projekte Spendenaufruf Veranstaltungen Wir über uns

Liebe Freundinnen und Freunde

Aus einer Vielzahl von persönlichen und anderen Gründen sehen wir uns nach 23 Jahren nicht mehr in der Lage unsere Tätigkeit als Verein Pro Nino Boliviano im Interesse der Kinder in Bolivien fortzusetzen .Deshalb werden wir mit Ende des Jahres 2019 unsere Tätigkeit als Verein PRO NINO BOLIVIANO beenden.

In diesen 23 Jahren wurde für unsere Schützlinge in Bolivien sehr viel erreicht und geschaffen.

In dieser Zeit wurde aber auch sehr viel Arbeit von uns geleistet, wurden wir von unzähligen Freunden und Gönnern durch Mitarbeit und Spenden großzügig unterstützt.

Unser Dank im Namen unserer Kinder in Bolivien gilt uneingeschränkt allen, die in diesen 23 Jahren in irgend einer Weise beigetragen haben, Freude und Hoffnung in ein doch weit entfernt liegendes Land zu bringen.

Mit freundlichen Grüßen

PRO NINO BOLIVIANO

PS: Selbstverständlich stehen wir auch weiterhin für Fragen und Gespräche zur Verfügung.

deutsch
espanol
english