pro niño boliviano braucht den Firefox-Browser!
Das Bild wurde leider nicht gefunden Wo bleibt das Titelbild

Willkommen

Willkommen

Übersicht über die Aktivitäten des Vereins zur Unterstützung von Kindern in Bolivien „Pro niño boliviano“ in El Alto/Bolivien

Der Verein unterstützt seit 1996 drei staatliche Schulen in der Stadt El Alto in Bolivien. El Alto hat heute etwa 1 Million EinwohnerInnen und liegt auf einer Hochebene in ca. 4000 Metern Seehöhe, in unmittelbarer Nachbarschaft zur Hauptstadt La Paz. Vor 40 Jahren hat El Alto praktisch noch nicht existiert. Die Stadt ist durch Zuwanderung vom Land und von entlassenen MinenarbeiterInnen entstanden. Besonders in den Randbezirken brauchen (staatliche) Schulen Unterstützung. Der Staat bezahlt zwar im Allgemeinen die LehrerInnen, hat aber für die Ausstattung der Schulen nur bescheidene Mittel zur Verfügung.

Die Schulen Alpire, Pagador und Huyustus wurden mit unserer Hilfe ausgebaut, und mit Bibliotheken, Mobiliar, Computern und Schulbüchern ausgestattet. An den letzten beiden Schulen laufen noch weitere Projekte: ca. 50 SchülerInnen erhalten durch Patenschaften Lebensmittel und Schulsachen. Dazu betreiben wir ein Tuberkulose-Früherkennungsprojekt zur Aufklärung von Eltern, Schüler- und LehrerInnen, genauso wie Schulungen in Erster Hilfe und Mundhygiene. Im Handarbeitsprojekt und in der Backstube lernen die Kinder und ihre Eltern traditionelle Produkte zu fertigen und können sie vor Ort verkaufen. Die SchulabgängerInnen beraten wir außerdem in Sachen Beruf und Weiterbildung.

In Österreich bemühen wir uns um die Integration der hier lebenden BolivianerInnen und fördern den kulturellen Austausch.

Näheres zu unserer Arbeit finden Sie unter „Projekte“.

Unsere PartnerInnen in Bolivien finden Sie hier: CENAPESS pronino boliviano

Willkommen Kontakt Projekte Spendenaufruf Veranstaltungen Wir über uns
deutsch
espanol
english